Artikel
    Veröffentlicht: 11.09.2017
    SAL

    Drei Wangerländer Künstler präsentieren bei Atelierroute ihre Vielfalt


    Drei Werkstätten an Aktion beteiligt – Bildhauerei und Malerei
     Lothar Strübbe in seiner urigen Galerie  ©DÖRTE SALVERIUS
    Lothar Strübbe in seiner urigen Galerie  ©DÖRTE SALVERIUS
    WANGERLAND
     – 

    Bildende Künstler auf der gesamten ostfriesischen Halbinsel hatten am Wochenende ihre Werkstätten geöffnet, um Besuchern einmal zu zeigen, wo und wie sie arbeiten. Die Atelierroute führte auch ins Wangerland hinein, wo sich drei Künstler vorstellten, wie sie unterschiedlicher und interessanter nicht sein können.


    Ute Grams nahm zum ersten Mal daran teil. In ihrem Garten weisen Skulpturen und Reliefs aus Stein und Beton den Weg zur Werkstatt in einem Pavillon hinter ihrem Haus in Bassens mit Blick ins Grüne. Hier bearbeitet sie mit Flex, Schleifmaschine und Schmirgelpapier Natursteine. Sie verwendet Marmor, Selenit und Speckstein, am liebsten Alabaster. Die Skulpturen, die Ute Grams schafft, sind ausdrücklich nicht figürlich.


    Die kleine Plastik, die im Atelier von Karin Mennen in Hohenstiefersiel im Mittelpunkt stand, war hingegen eine bis ins Detail herausgearbeitete Figur: ein – nein, das – in Bronze gegossene Seewifken aus dem Wappen der Gemeinde Wangerland. Vor 25 Jahren hatte die aus dem Wangerland stammende Malerin und Bildhauerin das Minser Seewiefken als große Bronzeplastik geschaffen, das seinen Platz in Deichnähe bei Minsen bekam. „Daran wollte ich erinnern“, so Karin Mennen. Die kleine Nixe entstand in einer Auflage von zunächst zehn Stück. Das Minser Seewiefken ist einer Sage entsprungen, wonach eine Meerjungfrau aus Rache das Wangerland überflutet hat.


    Die Meerjungfrau taucht übrigens auch häufig in den Skulpturen von Lothar Strübbe auf. Er arbeitet ausschließlich mit Holz.


    Mehr zur Atelierroute im Wangerland lesen Sie am Dienstag in der gedruckten Ausgabe.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!