Artikel
    Veröffentlicht: 18.04.2017
    OTS

    Drogen: Polizei Wilhelmshaven wird dreimal fündig


    Betäubungsmittel bei einem 25- und einem 34-Jährigen sowie einer 51-Jährigen
    Die Polizei Wilhelmshaven ist bei drei von sechs verdächtigen Personen  fündig geworden.   ©POLIZEIINSPEKTION HAMELN-PYRMONT/SYMBOLBILD
    Die Polizei Wilhelmshaven ist bei drei von sechs verdächtigen Personen fündig geworden.   ©POLIZEIINSPEKTION HAMELN-PYRMONT/SYMBOLBILD
    WILHELMSHAVEN
     – 

    Erneut ist es Polizeikräften im Rahmen von Durchsuchungen im Stadtgebiet Wilhelmshaven gelungen, eine größere Menge Betäubungsmittel sicherzustellen. Vorangegangene Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erhärteten den Verdacht gegen sechs Personen im Alter von 20 bis 51 Jahren. Bei drei von ihnen sind die Polizeikräfte fündig geworden.


    Auf Anordnung des Amtsgerichts, nach Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg, wurden vergangenen Woche Dienstag zeitgleich sechs Wohnungen und gewerbliche Räumen in Wilhelmshaven von Polizeikräften durchsucht.


    In der Wohnung eines 29-Jährigen wurden Cannabissamen beschlagnahmt. In der Wohnung eines 34-Jährigen fanden die Beamten insgesamt circa 117 Gramm Marihuana, circa 2,9 Gramm Kokain und diverse Verpackungsmaterialien sowie Konsumutensilien. Außerdem wurden in der Wohnung einer 51-Jährigen geringe Mengen Speed und Cannabis beschlagnahmt.


    Dem 25-Jährigen, dem 34-Jährigen und der 51-Jährigen wird unter anderem vorgeworfen, mit Kokain oder anderen Betäubungsmitteln zu handeln.