Artikel
    Veröffentlicht: 11.10.2017
    KRE

    Erneut Spaziergängerin von Langeooger Sandbank gerettet


    Rettung wird vermutlich teuer
    Die Rettung von der Sandbank dürfte für die Spaziergängerin auf Langeoog zum teuren Vergnügen werden.  ©ELKE KREMER
    Die Rettung von der Sandbank dürfte für die Spaziergängerin auf Langeoog zum teuren Vergnügen werden.  ©ELKE KREMER
    LANGEOOG
     – 

    Erneut wurden zehn Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Langeoog am Sonntag zum Strand gerufen.


    Eine Frau hatte bei auflaufendem Wasser und erhöhten Tiden durch den Sturm der letzten Tage einen ausgedehnten Spaziergang auf die Sandbank gemacht und nicht auf das auflaufende Wasser geachtet. Als der Rückweg abgeschnitten war, wurde die Feuerwehr alarmiert. Zuvor hatten zwei weitere Personen den Weg durch den Priel durch hüfthohes Wasser zurück angetreten.


    Die Mitglieder der Feuerwehr machten das Schlauchboot klar und setzten damit zur Sandbank über, wo die Spaziergängerin zustieg. Die Strömung im Priel war sehr stark. Die kurze Fahrt zum Strand wird kostspielig, da der Einsatz der Feuerwehr natürlich bezahlt werden muss.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.