Artikel
    Veröffentlicht: 12.09.2017
    OS

    Film soll das Leben in Cäciliengroden beschreiben


    Planung für 80-jähriges Bestehen – Siedler-Vorstand holt Peter Remmers ins Boot
     Beim Treffen des Vorstandes  mit der „Döntjes-AG“ wurden auch alte Fotos gesichtet, die Erinnerungen weckten.   ©ANNETTE KELLIN
    Beim Treffen des Vorstandes mit der „Döntjes-AG“ wurden auch alte Fotos gesichtet, die Erinnerungen weckten.   ©ANNETTE KELLIN
    CÄCILIENGRODEN
     – 

    Im kommenden Jahr feiert Cäcilien-groden das 80-jährige Bestehen, seit 70 Jahren gibt es dann die Siedlerfeste. Das soll ganz groß gefeiert werden, das Siedlerfest zu diesem Ereignis soll eine besondere Form haben. Jetzt traf sich eine Arbeitsgemeinschaft, um erste Schritte festzulegen.


    Anlässlich des Jubiläums soll ein Film entstehen, der das Leben im Dorf beschreibt, der Vorstand der Siedlergemeinschaft hat dazu Peter Remmers aus Sande, der bereits etliche Filme zur Historie von Sande gedreht hat, mit ins Boot geholt. Die Finanzierung des Films stehe bereits, berichtete die Vorsitzende der Siedlergemeinschaft, Alexandra Schlalos. Gemeinsam mit Christine Ziffer, Brigitte Lovis, Britta Seidl und Marlene Gaedicke stellte sie das Vorhaben dar. In den Film sollen Sequenzen aus der Historie des Ortes, aber auch aktuelle Ereignisse einfließen.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!