Artikel
    Veröffentlicht: 10.09.2017
    SAL

    Garmser Wehr feiert 90-jähriges Bestehen


    Aktive Mitglieder gesucht
    90 Jahre Feuerwehr Garms: von links Walter Weddermann und Bernd Meyer (beide ehemalige stellvertretende Ortsbrandmeister), Dennis Ahlrichs, Ehrenortsbrandmeister Jan Gralfs, Björn Mühlena, Ulrich Brosda (ehemaliger Ortsbrandmeister ) und stellvertretender Ortsbrandmeister Jürgen Peters.  ©DÖRTE SALVERIUS
    90 Jahre Feuerwehr Garms: von links Walter Weddermann und Bernd Meyer (beide ehemalige stellvertretende Ortsbrandmeister), Dennis Ahlrichs, Ehrenortsbrandmeister Jan Gralfs, Björn Mühlena, Ulrich Brosda (ehemaliger Ortsbrandmeister ) und stellvertretender Ortsbrandmeister Jürgen Peters.  ©DÖRTE SALVERIUS
    NEUGARMSSIEL
     – 

    Das Wetter wollte so gar nicht mitspielen – Dauerregen. Doch die Garmser bewiesen einmal mehr Flexibilität: Ihr Fest zum 90-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr verlegten sie kurzerhand vom Bolzplatz, dem ursprünglich geplanten Veranstaltungsort, vor Gerätehaus und Dorfgemeinschaftshaus. „Wir wollen doch trotzdem feiern“, sagte Ortsbrandmeister Dennis Ahlrichs, der zum Jubiläum am Sonnabend unter den Gästen besonders Björn Mühlena begrüßte.


    Der Bürgermeister gratulierte zum 90-jährigen Bestehen und dankte den Feuerwehrmitgliedern für ihre herausragenden, ehrenamtlichen Leistungen zum Wohl der Bevölkerung. Zur Erinnerung überreichte er dem Ortsbrandmeister ein Wappen der Gemeinde.


    Björn Mühlena äußerte in seiner Ansprache einen Wunsch: nämlich einmal eines der „legendären Mofarennen zu erleben“, das die Garmser Wehr bis vor einigen Jahren noch veranstaltete. Vielleicht gibt es ja eine Wiederauflage.


    Die Feuerwehr Garms verfügt über 13 Einsatzkräfte, darunter eine Frau. Hinzu kommen fünf Mitglieder der Altersabteilung. Vor vier Jahren hat die Wehr eine neues Löschfahrzeug, ein LF 8/8, bekommen, seit zwei Jahren bildet sie mit der Feuerwehr Tettens eine strategische Einheit. Das heißt, bei größeren Einsätzen werden beide Wehren alarmiert. Auch die Übungsabende werden gemeinsam absolviert. Mit dem Harlesieler Hafen, dem Flugplatz, der Erlebnisausstellung Phänomania in Carolinensiel und dem Abfallwirtschaftszentrum in Wiefels ist der Löschbezirk Tettens/Neugarmssiel sehr anspruchsvoll. „In diesem Jahr haben wir glücklicherweise noch keinen größeren Einsatz gehabt“, sagte Ahlrichs.


    Wegen des Wetters musste n die Garmser bei ihrem Festprogramm Abstriche machen. Sie konnten den Besuchern jedoch demonstrieren, was passiert, wenn sich Spraydosen erhitzen. Im Gemeinschaftshaus gab es Kaffee und Kuchen und in der Hüpfburg hatten die Kinder trotz des Regens ihren Spaß. Am Nachmittag schaute dann doch die Sonne heraus, sodass sich der Festplatz noch einmal füllte.


    Das Jubiläum nahm die Wehr zum Anlass, Werbung in eigener Sache zu machen. Per Handzettel lud sie zum Mitmachen ein, damit die Zahl der Aktiven wieder steigt.