Artikel
    Veröffentlicht: 11.10.2017
    CH

    Landtagspräsident Bernd Busemann besucht Werkzeugschleiferei in Jever


    Landtagspräsident bei Firma Gerd Janssen
    Christian Janssen (von rechts) zeigt Landtagspräsident Bernd Busemann und CDU-Kandidat Jens Damm eben erst produzierte Fräsen.   ©CHRISTOPH HINZ
    Christian Janssen (von rechts) zeigt Landtagspräsident Bernd Busemann und CDU-Kandidat Jens Damm eben erst produzierte Fräsen.   ©CHRISTOPH HINZ
    JEVER
     – 

    Mit einem Besuch in der Werkzeugschleiferei Gerd Janssen im jeverschen Gewerbegebiet auf Einladung des CDU-Landtagskandidaten Jens Damm hat der Niedersächsische Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) am Mittwoch den Mittelstand in den Fokus gestellt. „In diesem Wahlkampf, in dem Bildung und innere Sicherheit große Themen sind, muss auch auf den Mittelstand geschaut werden, denn hier werden Arbeitsplätze geschaffen, Umsätze gemacht und Steuern gezahlt“, sagte Busemann.


    Was sich ganz bodenständig als Werkzeugschleiferei verkauft, erwies sich für die Gäste als modernes Familienunternehmen, in dem das Schleifen von Werkzeug aller Art eine Leistung von vielen ist. Das Unternehmen wird heute von den Brüdern Christian und Nils Janssen in vierter Generation geführt und hat sich zum Spezialisten in den Bereichen der Schleif-, Zerspanungs- und Erodiertechnik entwickelt.



    Die Produktion von Fräsen und das Nachschleifen von Mahlscheiben gehört ebenso zum Portfolio der Werkzeugschleiferei wie die Herstellung von Verschleißteilen aus Hartmetall und 3D-Wasserstrahlschneiden. Außerdem wird Werkzeug aus Handwerk, Landwirtschaft und Industrie geschärft.


    Weltweit hat das Unternehmen inzwischen Kunden, die Präzisionsarbeit aus Jever zu schätzen wissen.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.  

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!