Artikel
    Veröffentlicht: 08.09.2017
    LWK

    Mustafa Kaddour fährt täglich aus Accum zur Arbeit nach Wittmund


    Mann aus Syrien hat festen Arbeitsplatz in Gärtnereibetrieb
    Beim Pflastern mit Natursteinen legt Mustafa Kaddour viel Wert auf Genauigkeit.   ©ILKA WELLMANN
    Beim Pflastern mit Natursteinen legt Mustafa Kaddour viel Wert auf Genauigkeit.   ©ILKA WELLMANN
    ACCUM/WITTMUND
     – 

    Mustafa Kaddour schaut zufrieden auf die Pflasterfläche, die er zusammen mit seinen Kollegen von der Firma Schoon Grüngestaltung aus Wittmund gelegt hat. Er betrachtet das Fugenbild und prüft mit der Wasserwaage, ob das vorgegebene Gefälle eingehalten wurde.


    Jetzt muss noch schnell die Baustelle aufgeräumt werden, denn gleich fährt das letzte Schiff von Langeoog zurück zum Festland. Die Landschaftsgärtner von Schoon haben es geschafft, der Zeitplan wurde eingehalten. Es wurden Bäume gepflanzt, Wege gepflastert, Zäune gebaut.


    „Auf Mustafa ist Verlass, er ist ein echter Gärtner und erfahrener Praktiker“, sagt der Betriebsinhaber Harm-Dierk Wellmann.


    Mustafa Kaddour wohnt mit seiner Familie in Accum. Seit Januar fährt er jeden Morgen zum Betriebshof in Wittmund, von dort geht es zur jeweiligen Baustelle. „Früh raus, spät zurück“, gibt der aus Syrien stammende Mann über seine Tätigkeit mit wenigen Worten zu verstehen – eben ein Praktiker aus der grünen Branche.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Sonnabend in der gedruckten Ausgabe.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!