Artikel
    Veröffentlicht: 11.07.2017
    SV

    Oldenburger Handball-Turnier mit Wilhelmshavener HV und HSG Nordhorn-Lingen


    25. Oldenburg Cup – Auch OHV Aurich und SG VTB/Altjührden dabei
    Tobias Schwolow (am Ball, in Rot) und der Wilhelmshavener HV nehmen am 25.   ©JENS SCHIPPER
    Tobias Schwolow (am Ball, in Rot) und der Wilhelmshavener HV nehmen am 25.   ©JENS SCHIPPER
    WILHELMSHAVEN/ALTJÜHRDEN/OLDENBURG
     – 

    Das Handballturnier um den Oldenburg Cup des TvdH Oldenburg wird in diesem Jahr zum 25. Mal ausgetragen. Aus diesem Anlass hat der Ausrichter für das Wochenende um den 5. und 6. August mit den Zweitligisten Wilhelmshavener HV und der HSG Nordhorn-Ligen spielstarke Teams in die Sporthalle Am Brandsweg eingeladen, die eine Pokalverteidigung durch den Oberligisten SG VTB/Altjührden verhindern sollen.


    Organisatoren des Turniers, das 2015 in „Roland-Stein-Turnier um den Oldenburg Cup“ umbenannt wurde, sind Matthias Voß und Nico Neuhaus vom TvdH Oldenburg. Im vergangenen Jahr besiegten die SG VTB/Altjührden im Endspiel den OHV Aurich mit 28:27. Beide Mannschaften treten auch in diesem Jahr in Oldenburg wieder an. Vervollständigt wird das Teilnehmerfeld durch den VfL Edewecht (Oberliga Nordsee) und den gastgebenden TvdH Oldenburg (Verbandsliga Nordsee).


    Seit jeher wird am ersten Turniertag in zwei Gruppen mit jeweils drei Teilnehmern gespielt. (Gruppe A: HSG Nordhorn-Lingen, OHV Aurich, VfL Edewecht; Gruppe B: Wilhelmshavener HV, SG VTB/Altjührden und TvdH Oldenburg). Das Duell der Jadestädter gegen die Vareler ist am 5. August um 17.30 Uhr. Am zweiten Turniertag kommt es um 15.30 Uhr zum Aufeinandertreffen der beiden Gruppenersten, die den Sieger des Oldenburg Cup unter sich ausmachen.