Artikel
    Veröffentlicht: 10.10.2017
    Von ANNETTE KELLIN

    Proben für „Die Lebenspflückerin“ von Regine Kölpin im leergeräumten Wohnzimmer


    Seit Frühling wird geprobt – Premiere in Schortens
    Die Proben zum Musical „Die Lebenspflückerin“ sind weit fortgeschritten. Der Bader Melchior Dudernixen (Theo Haverkamp, Mitte) ist ein durchtriebener Bursche, die anderen trauen ihm nicht so recht.   ©ANNETTE KELLIN
    Die Proben zum Musical „Die Lebenspflückerin“ sind weit fortgeschritten. Der Bader Melchior Dudernixen (Theo Haverkamp, Mitte) ist ein durchtriebener Bursche, die anderen trauen ihm nicht so recht.   ©ANNETTE KELLIN
    NEUSTADTGÖDENS / SCHEPERHUSEN
     – 

    Wenn Hiske Aalken (Anna Rabea Pacheco) über ihr schweres Schicksal berichtet, lauschen alle gebannt. Die Hauptdarstellerin im Musical „Die Lebenspflückerin“ zieht mit ihrem Stimmvolumen alle in den Bann. Das Stück, dass sie singt, macht betroffen, spiegelt es doch die grausamen Vorgänge im Mittelalter wider. Noch singt die junge Frau nur vor ihren Mitspielern und dem gesamten Musical-Team, doch die Proben sind schon weit gediehen. Im April wird das Stück auf der Bühne des Bürgerhauses Schortens der Öffentlichkeit präsentiert.


    Bereits seit dem Frühling proben die Spieler. Sie kommen regelmäßig im mittlerweile leergeräumten Wohnzimmer von Regine und Frank Kölpin in Neustadtgödens zusammen, das nun zur Bühne geworden ist. Seit es die Idee gab, Regine Kölpins Erfolgsroman „Die Lebenspflückerin“ aus dem Jahr 2012 zu einem Musical zu gestalten, dreht sich in der Familie alles um diese Produktion. Neben Regine und Frank Kölpin wirkt auch Tochter Inga als Spielerin, vor allem aber als Regieassistentin mit.


    „Die Lebenspflückerin“ hat am Freitag, 6. April, Premiere, der Vorhang hebt sich im Bürgerhaus Schortens. Weitere Aufführungen sind am 8. und am 11. April geplant. Der Kartenvorverkauf hat begonnen, für die Premiere sind bereits zahlreiche Karten verkauft.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe.  

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!