Artikel
    Veröffentlicht: 12.10.2017
    JW/AH

    Riesiges Containerschiff nimmt Kurs auf Wilhelmshaven


    Nach der OOCL Hong Kong kommt nun die OOCL Germany zum Jade-Weser-Port
    Die OOCL Germany, neben dem Schwesterschiff OOCL Hong Kong das größte Containerschiff der Welt,   wird am Montag, 16. Oktober, erstmals das Container-Terminal im Jade-Weser-Port Wilhelmshaven anlaufen.   ©ORIENT OVERSEAS CONTAINER LINE
    Die OOCL Germany, neben dem Schwesterschiff OOCL Hong Kong das größte Containerschiff der Welt, wird am Montag, 16. Oktober, erstmals das Container-Terminal im Jade-Weser-Port Wilhelmshaven anlaufen.   ©ORIENT OVERSEAS CONTAINER LINE
    WILHELMSHAVEN
     – 

    Ein „dicker Pott“ – die OOCL Germany – macht am Montag, 16. Oktober, am Container-Terminmal des Jade-Weser-Ports in Wilhelmshaven fest. Die OOCL Germany ist zusammen mit ihrem Schwesterschiff OOCL Hong Kong aktuell das größte Containerschiff der Welt.


    Wie die Orient Overseas Container Line Ltd., Zweigniederlassung Deutschland, mitteilt, befindet sich die OOCL Germany derzeit auf Jungfernfahrt. Das Schiff hat eine Kapazität von 21 413 TEU (20-Fuß-Container).


    OOCL hat auch bei dieser Neubauserie besonderes Augenmerk darauf gelegt, operative Effizienz und größtmögliche Umweltverträglichkeit mit Hilfe der neuesten Technik zu vereinen, heißt es in einer Pressemitteilung. Die OOCL will ihre neuesten und modernsten Einheiten von und nach Wilhelmshaven einsetzen und wird den Erstanlauf der OOCL Germany im Jade-Weser-Port mit einer Veranstaltung begehen, zu der eine Vielzahl geladener Gäste von Kunden und Partnern erwartet werden.


    Seit der Aufnahme des Dienstes im Mai 2017 ist OOCL „mit der Leistungsfähigkeit des Eurogate-Container-Terminals Wilhelmshaven sehr zufrieden“, heißt es weiter.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe.  

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!