Artikel
    Veröffentlicht: 10.10.2017
    JW

    TuS Oestringen kooperiert mit Kindergärten und IGS Friesland Nord


    Lust auf Sport und Bewegung wecken
    14 von der Sportjugend und der Projektstelle für Bewegungsangebote für Schulen, Vereine und Kindertagesstätten des Kreissportbundes ausgebildete Schulsportassistenten der IGS Friesland Nord betreuten ebenfalls das Projekt mit 120 Kindern.   ©ANDRE OSTERKAMP
    14 von der Sportjugend und der Projektstelle für Bewegungsangebote für Schulen, Vereine und Kindertagesstätten des Kreissportbundes ausgebildete Schulsportassistenten der IGS Friesland Nord betreuten ebenfalls das Projekt mit 120 Kindern.   ©ANDRE OSTERKAMP
    SCHORTENS
     – 

    120 Kinder sprangen, hüpften und balancierten in der Sporthalle des TuS Oestringen um die Wette. Der TuS hatte unter Regie von Marion Riedel-Brummack in Zusammenarbeit mit der „BeSS“ alle Kindertagesstätten der Stadt zum Mini-Sportabzeichen eingeladen. So absolvierten die Drei- bis Sechsjährigen sechs unterschiedliche Stationen und stellten so ihr sportliches Können unter Beweis.


    Das Mini-Sportabzeichen des Landessportbundes Niedersachsen soll die Lust auf Bewegung und Sport steigern. In Kooperation mit Kindertagesstätten und Sportvereinen haben in der Region Friesland, Wilhelmshaven und Wittmund bereits 1300 Kinder dieses Sportabzeichen abgelegt.


    „Ziel der BeSS-Servicestelle ist es, durch Kooperation zwischen Schule, Kindertagesstätte und Verein mehr Kinder und Jugendliche in Bewegung und zum Sport zu bringen“, sagte Andre Osterkamp, der dieses Modell auch anderen Schulen und Kitas anbietet, Telefon 04461 / 916026 oder per Mail an bess@ksb-friesland.de.


    Neben den engagierten TuS-Übungsleitern sorgten auch 14 Schulsportassistenten der IGS Friesland Nord für den reibungslosen Ablauf bei diesem Mini-Sportabzeichen.


    An dem Aktionstag nahmen die Kindertagesstätten Oestringfelde sowie die Kindertagesstätte Spatzennest aus Sillenstede teil. Nach vier Stunden erhielten 120 Kinder ihre Urkunden.