Artikel
    Veröffentlicht: 05.10.2017
    ENA

    Wählergemeinschaft „Pro Hooksiel“ gründet sich


    Konstruktiv mitarbeiten statt kritisieren – 39 Mitglieder im ersten Anlauf
    Der neu gewählte Vorstand (von links):  Vorsitzender und Kassenwart Dieter Schäfermeier, die Beisitzer Heinz-Hermann Knebel und  Karin Ortmanns, stellvertretender Vorsitzender Erwin Abels und Schriftführer  Bruno Bölts.  ?  ©HELENA KREIENSIEK
    Der neu gewählte Vorstand (von links): Vorsitzender und Kassenwart Dieter Schäfermeier, die Beisitzer Heinz-Hermann Knebel und Karin Ortmanns, stellvertretender Vorsitzender Erwin Abels und Schriftführer Bruno Bölts. ?  ©HELENA KREIENSIEK
    HOOKSIEL
     – 

    Bis auf den letzten Platz besetzt war am Mittwochabend der Versammlungsraum des Gästehauses Hooksiel. Rund 80 Interessierte hatten sich zur Gründungsversammlung der Wählergemeinschaft „Pro Hooksiel“ eingefunden.


    Dieter Schäfermeier, der die Gründung ins Rollen gebracht hatte, war „regelrecht geplättet“ angesichts des großen Interesses. „Ich denke das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagte Schäfermeier. Was benötigt werde, sei eine neue politische Kraft, die sich besonders um die Belange von Hooksiel kümmere. Denn, „die Entwicklung anderer Orte geht weiter, nur Hooksiel bleibt auf der Strecke“. Ein Gefühl, mit dem Dieter Schäfermeier nicht alleine dastand. 39 Anwesende entschieden sich noch am selben Abend, der Wählergemeinschaft „Pro Hooksiel“ beizutreten. Während der Vorsitzende, Dieter Schäfermeier, und der 2. Vorsitzende, Erwin Abels, schnell gefunden waren, gestaltete sich die weitere Vorstandswahl etwas schleppender. Nachdem Schäfermeier sich bereit erklärte, auch das Amt des Kassenwarts zu übernehmen, konnte Bruno Bölts als Schriftführer gewonnen werden. Die Posten als Beisitzer übernahmen Heinz-Hermann Knebel und Karin Ortmanns.


    Mit dem Ziel, bei den nächsten Kommunalwahlen 2021 die Zahl an Hooksieler Ratsmitgliedern aufzustocken, um so mehr für den Sielort bewirken zu können, wurde am Mittwochabend eine erste Richtung festgelegt.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!