Artikel
    Veröffentlicht: 12.10.2017
    SAL

    WSV Hooksiel beendet Jubiläumsjahr mit Parade zum alten Hafen


    Unter Flaggenschmuck zu den Anfängen zurück
    Mehr als 40 Jachten des WSV Hooksiel formierten sich auf dem Hooksmeer zu einer Parade. Gemeinsam ging es zum alten Hafen.  ©DÖRTE SALVERIUS
    Mehr als 40 Jachten des WSV Hooksiel formierten sich auf dem Hooksmeer zu einer Parade. Gemeinsam ging es zum alten Hafen.  ©DÖRTE SALVERIUS
    HOOKSIEL
     – 

    Mit einer Gemeinschaftsfahrt beendeten die Mitglieder des Wassersportvereins WSV Hooksiel ihre Saison. Das Wetter meinte es noch einmal gut und tröstete ein wenig über den schlechten Sommer hinweg. Für die Hooksieler Wassersportler fand damit gleichzeitig die Reihe der Veranstaltungen rund um das 50. Jubiläum ihren Abschluss.


    Zu den Höhepunkten des Jahres gehörten der Vortragsabend mit dem bekannten Weltumsegler Sönke Roever im Haus des Gastes in Horumersiel und ein Sommerfest, das an den Hooksieler Skiterrassen gefeiert wurde. Zum Absegeln verließen noch einmal weit mehr als 40 WSV-Jachten die Vereinsanlage und nahmen auf der Jade Kurs auf den Radarturm Hooksielplate, der gerundet wurde.


    Zurück im Hooksmeer, hissten die Crews bunten Flaggenschmuck und steuerten ihre Boote in einer beeindruckenden Parade in den alten Hafen, wo vor 50 Jahren der WSV Hooksiel aus der Taufe gehoben wurde. Dort befand sich die erste Steganlage des Vereins. Den auffälligsten Flaggenschmuck zeigte die „Blue Sun“ von Skipper Karl-Heinz Behrens. Mit seiner Lebensgefährtin Doris Meister war er vor zwei Jahren von Hooksiel aus über den Atlantik in die Karibik und nach Südamerika gesegelt. Im Spätsommer machten sie wieder beim WSV fest. Ihre Jacht zierten die Flaggen von mehr als 20 bereisten Staaten.