Artikel
    Veröffentlicht: 13.06.2018
    JW

    Ab Montag Bauarbeiten auf A 29 zwischen Sande und Wilhelmshaven


    Zwischen dem 18. Juni und 3. August kann es zu Behinderungen auf der Strecke kommen
    Vom 18. Juni bis zum 3. August ist auf der A 29 zwischen Sande und Wilhelmshaven mit Behinderungen zu rechnen. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.    ©INA FRERICHS
    Vom 18. Juni bis zum 3. August ist auf der A 29 zwischen Sande und Wilhelmshaven mit Behinderungen zu rechnen. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.   ©INA FRERICHS
    SANDE/WILHELMSHAVEN
     – 

    Ab Montag, den 18. Juni, bis Freitag, den 3. August, ist auf der Bundesautobahn 29 in beiden Fahrtrichtungen zwischen den Anschlussstellen Sande und Wilhelmshaven abschnittsweise mit Behinderungen zu rechnen. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in einer Pressemitteilung mit.


    Grund dafür sei, dass der Fugenverguss erneuert werde.


    Der Verkehr werde einstreifig an den Baustellenabschnitten vorbei geführt. Witterungsbedingt könne es bei den Terminen der angekündigten Sperrung zu Verschiebungen kommen.


    Die Landesbehörde bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis, Rücksichtnahme und besonders um vorsichtige Fahrweise am möglichen Stauende und im Baustellenbereich.