Artikel
    Veröffentlicht: 12.01.2018
    JW

    Briefmarken-Serie wird mit Wangerooger Leuchtturm fortgesetzt


    Neues Wahrzeichen der Nordseeinsel ziert bald Postwertzeichen
    Der neue Wangerooger Leuchtturm soll künftig 70-Cent-Briefmarken zieren.   ©FRANK BRÜLING
    Der neue Wangerooger Leuchtturm soll künftig 70-Cent-Briefmarken zieren.   ©FRANK BRÜLING
    WANGEROOGE
     – 

    Der neue Leuchtturm von Wangerooge wird zum Briefmarkenmotiv. Wie die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann aus Leer mitteilte, wird es die 70-Cent-Marke mit dem Wahrzeichen der Nordseeinsel vom 7. Juli an zu kaufen geben.


    Briefmarken mit Leuchtturm-Motiven gehören bei Postkunden zu den beliebtesten Wertzeichen. Die 2004 aufgelegte Leuchtturm-Serie war ursprünglich nur für fünf Jahre geplant. Angefangen hat sie mit einem Bild vom Leuchtturm Roter Sand in der Außenweser. Sagenhafte 536 Millionen Exemplare sollen davon gedruckt worden sein. Angesichts der großen Beliebtheit erscheint nun aber bis heute zweimal jährlich ein neues Motiv – eines zum Postkarten- und eines zum Brieftarif. Das Gegenstück zur Wangerooge-Marke zeigt das Seefeuer Darßer Ost in Mecklenburg-Vorpommern.


    Die Entscheidung, welches Motiv es auf eine Briefmarke schafft, trifft der Bundesfinanzminister. Die Abgeordnete Connemann gehörte dem Beirat an, der Dr. Wolfgang Schäuble das Wangerooge-Motiv empfahl. Seine Motivwahl fiel 2016 auf Wangerooge. Er wurde dabei von einem Expertengremium unterstützt, dem Programmbeirat.


    Die Politikerin aus Hesel freut sich: „Es gibt mehr als zweihundert Leuchtturmbauwerke. Die Auswahl als seltenes Briefkartenmotiv ist für die Nordseeinsel Wangerooge wie ein Ritterschlag. Ihr Wahrzeichen wird damit bald weltbekannt.“