Artikel
    Veröffentlicht: 15.05.2019
    IME/JW

    Carolinensiel: Neues Leben in der „Alten Pastorei“


    Museum und Nationalpark-Haus laden zum Festakt am 19. Mai ein
    Laden zum Fest am 19. Mai an der Alten Pastorei ein von links: Dr. Heike Ritter-Eden, Dr. Julia Kaffarnik, Tylke Pastuschka und Vanessa Bartelt.  ©INGA MENNEN
    Laden zum Fest am 19. Mai an der Alten Pastorei ein von links: Dr. Heike Ritter-Eden, Dr. Julia Kaffarnik, Tylke Pastuschka und Vanessa Bartelt.  ©INGA MENNEN
    CAROLINENSIEL
     – 

    Das Deutsche Sielhafenmuseum und das Nationalpark-Haus Carolinensiel teilen sich nun seit 25 Jahren das historische Gebäude der „Alten Pastorei“. Anlass für die beiden Einrichtungen passend zum Internationalen Museumstag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“ steht, das Vierteljahrhundert ausgiebig zu feiern. Am Sonntag, 19. Mai, wird die Besucher von 13.30 bis 18 Uhr ein buntes Programm an dem alten Gebäude erwarten.


    Das repräsentative Wohnhaus wurde 1825 als Kaufmannshaus mit Lagerräumen erbaut. Von 1831 bis 1882 befand sich das Gebäude im Eigentum der Familie Heinrich Flessners, die 1834 die Scheune mit Kornlager anbauen ließ.


    Den kompletten Artikel lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!