Artikel
    Veröffentlicht: 09.10.2019
    AKL

    Für Online-Magazin „Ostfriesland Reloaded“ quer durchs Land reisen


    Petra Wochnik´s Zuhause ist da, wo ihr Laptop steht
    Hier fühlt sie sich wohl: Petra Wochnik reist für ihr Online-Magazin durch Ostfriesland. Eine wichtige Basis ist für sie der Gulfhof Friedrichsgroden.  ©ANKE LAUMANN
    Hier fühlt sie sich wohl: Petra Wochnik reist für ihr Online-Magazin durch Ostfriesland. Eine wichtige Basis ist für sie der Gulfhof Friedrichsgroden.  ©ANKE LAUMANN
    UTGAST/CAROLINENSIEL
     – 

    Ihr Zuhause ist kein fester Platz. Es ist heute hier und morgen dort. Mal liegt der Ort auf Spiekeroog, dann wieder bei Darmstadt oder auf Langeoog. „Wo mein Laptop steht, ist mein Zuhause“, sagt Petra Wochnik. An diesem Mittag hat sie ihren Laptop im Gulfhof Friedrichsgroden in Carolinensiel aufgeklappt. Dort habe sie mit Joke Pouliart und Romy Meister Gleichgesinnte gefunden, die anpacken und etwas in der Region bewegen wollen. Der Gulfhof ist für Petra Wochnik, die sich selbst als eine Art digitale Nomadin sieht, zu eine wichtigen Basis geworden. Hier arbeitet sie auch an ihrem Online-Magazin „Ostfriesland Reloaded“.


    Petra Wochnik ist zur Hälfte Ostfriesin, zur Hälfte Südhessin. Ihr Vater kommt aus Utgast, die ersten 15 Lebensjahre hat sie in Wuppertal verbracht, dann ging es in den Süden. Diese Mischung sei etwas Besonderes. Auf der einen Seite versteht sie die ostfriesische Denkweise, kennt die Mentalität. Auf der anderen Seite hat sie sich den Blick von Außen bewahrt und schaut wie ein Tourist auf die Region. „Diese Kombination ist gut, um Brücken zu bauen“, sagt sie.


    Ihr Onlinemagazin ist ein Treffpunkt. Es richtete sich an Ostfriesen ebenso wie an Nicht-Ostfriesen. Es sei manchmal schwierig, beides unter einen Hut zu bekommen. Wochnik fragt sich dann: Wie viel Wissen darf ich voraussetzen? Was erkläre ich, ohne dass ich die Einheimischen mit meinem Text langweile? „Das ist eine Herausforderung. Aber es ist mir gelungen, sie zu lösen“, sagt die Autorin und Publizistin selbstbewusst.


    Petra Wochnik ist studierte Kommunikationswissenschaftlerin. Sie arbeitete fast 20 Jahre in der PR. „Dann kam die schriftstellerische Seite in mir hoch und ich habe angefangen, über Ostfriesland zu schreiben“, erklärt sie. Am 19. September 2016 veröffentlichte sie ihren ersten Artikel. Es ging um die Emsüberführung der „Genting Dream“. „Es war klirrend kalt“, erinnert sich Wochnik. Sie hat Fotos von dem Schiff gemacht, die so gut waren, dass sie veröffentlicht werden sollten.


    „Mit einem Bild und drei Zeilen Text fing es an“, sagt sie über ihren Start. Seitdem schrieb sie übers Boßeln ebenso wie über Wolken und Radtouren. Später formulierte sie Leitthemen. Sie spielte mit den Formaten, lieferte Interviews, Bilder, Reportagen und Hintergründiges. Nach drei Jahren ändert Petra Wochnik ihren Schwerpunkt erneut. Sie stellt künftig Menschen vor. Personen, die Ostfriesland prägen.