Artikel
    Veröffentlicht: 10.02.2019
    BOE

    Hannoverkai in Wilhelmshaven wird für einen Tag zum Kreuzfahrt-Terminal


    „Saga Sapphire“ macht fest – Jadestadt erweitert damit sein Angebot als Anlaufziel
    Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner v. l. besichtigte mit Kapitän Julian Burgess, Niedersachsen-Ports-Niederlassungsleiter Mathias Lüdicke und dem stellvertretenden Hafenkapitän Stefan Wrieden  das Schiff.  ©DIETMAR BÖKHAUS
    Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner v. l. besichtigte mit Kapitän Julian Burgess, Niedersachsen-Ports-Niederlassungsleiter Mathias Lüdicke und dem stellvertretenden Hafenkapitän Stefan Wrieden das Schiff.  ©DIETMAR BÖKHAUS
    WILHELMSHAVEN
     – 

    Kreuzfahrtfeeling kam am Samstag am Hannoverkai im Wilhelmshavener Nordhafen auf. Das Fahrgastschiff „Saga Sapphire“ der Reederei „Saga Cruises“ machte gegen 7.30 Uhr die Pier für einige Stunden zum Kreuzfahrt-Terminal. Der Seehafen Wilhelmshaven ist über die Landesgrenzen hinaus als Containerhafen, Energiedrehscheibe und Marinestandort bekannt, sagte Mathias Lüdicke, Niederlassungsleiter von Niedersachsen Ports. Mit der Ankunft des „Saga Sapphire“ erweitere Wilhelmshaven sein Angebot als Anlaufziel auch für Kreuzfahrtschiffe. Bereits 2011 war das Kreuzfahrtschiff „MS Europa“ am Bontekai zu Gast.


    Kapitän Julian Burgess begrüßte am Samstag Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner, Mathias Lüdicke und Hafenkapitän Stefan Wrieden an Bord. Der Kapitän des Schiffes schätzt Wilhelmshaven, für ihn war der Anlauf in den Hafen mit einer kurzen Revierfahrt eine Premiere. Frühaufsteher hielten am Außenhafen Hooksiel oder auf dem Rüstringer Berg am Ölhafen Ausschau nach dem 200 Meter langem Schiff, das sich noch am selben Abend auf den Weg nach Amsterdam und Antwerpen machte. Den 685 meist englischen Passagieren an Bord wurde die Gelegenheit geboten, die Jadestadt kennenzulernen, einen Ausflug zur Meyer-Werft oder zum Schloss Gödens zu machen. Die siebentägige Schiffsreise führt die Passagiere auf dem Schiff von Dover über Wilhelmshaven nach Rotterdam geht. Kommendes Jahr wird der Schiffsoldie durch einen Neubau ersetzt.