Artikel
    Veröffentlicht: 11.02.2019
    SV

    HG Jever/Schortens I gewinnt erstes Saisonspiel


    29:24-Erfolg gegen BV Garrel
    Die HG  um Torben Schoster am Ball hat sich den ersten doppelten Punktgewinn erkämpft.   ©THOMAS BREVES
    Die HG um Torben Schoster am Ball hat sich den ersten doppelten Punktgewinn erkämpft.   ©THOMAS BREVES
    JEVER
     – 

    Endlich kein Leistungseinbruch in der zweiten Halbzeit: Die Landesklassen-Handballer der HG Jever/Schortens I haben sich im 13. Saisonspiel am Samstag den ersten doppelten Punktgewinn erkämpft. Aufsteiger BV Garrel wurde mit 29:24 Toren bezwungen. Den Grundstein zum Erfolg legten die Gastgeber durch vier Treffer vor der Pause. Die Vier-Tore-Führung schmolz zwar in der 52. Minute auf 24:22 zusammen, doch der Schlussspurt reichte aus, um den ersten Saisonsieg zu verwirklichen.


    Aus der Sicht der Gastgeber zeichnete sich der Erfolg bereits in der ersten Halbzeit ab. Die Gäste unterschätzten das Schlusslicht, waren zudem von der Ausgeglichenheit des HG-Kaders überrascht. Alle Spieler der HG I trugen sich in die Torschützenliste ein. Mit zunehmender Spieldauer liefen die Aktionen immer flüssiger, sodass die BVG-Spieler in der 19. Minute mit 9:8 Toren in Führung gingen. Mit einem Zwischenstand von 14:10 ging es dann in die Pause.


    In der zweiten Halbzeit nutzten die Gastgeber ihre Ballgewinne in der Abwehr besser: Sie feierten in der 48. Minute die 23:16-Führung. Dies war zugleich der Weckruf für die Gäste. Sie übernahmen plötzlich die Regie, während bei den Hausherren einige Aktionen misslangen. Fünf Tore des BVG zum 21:23-Zwischenstand sorgten bei HG-Coach Michael Schmidt für lautstarke Anweisungen, die auch bei seinen Schützlingen ankamen: Steffen Köhler (2), Dominic Schwarzenberger (1), Ole Czaja (1), Niklas Höfer (1) und Tim Arends (1) vollstreckten im Angriff und hielten in der Deckung dem Druck der Gäste stand. Groß war die Freude nach dem Abpfiff. Der 29:24-Sieg wurde zugleich als Zeichen an die Konkurrenz im Tabellenkeller eingeordnet. Der Abstand zum Tabellenzehnten TSG Hatten/Sandkrug II beträgt nur noch vier Punkte.