Artikel
    Veröffentlicht: 12.06.2018
    LIA

    Jever: Wolf Biermann lässt auf Lokschuppen-Bühne sein Leben lebendig werden


    Liedermacher liest aus seiner Biografie
    Widerborstig, auch mit 81: Wolf Biermann lässt auf der Lokschuppen-Bühne sein  Leben zwischen Kultur und Klassenkampf lebendig werden. Im Hintergrund: Sein Sohn Manuel Soubeyrand Schauspieler und Theaterintendant, der mit großer Intensität ausgewählte Kapitel aus Biermanns Buch Warte nicht auf bessre Zeiten vorträgt.  ©CORNELIA LÜERS
    Widerborstig, auch mit 81: Wolf Biermann lässt auf der Lokschuppen-Bühne sein Leben zwischen Kultur und Klassenkampf lebendig werden. Im Hintergrund: Sein Sohn Manuel Soubeyrand Schauspieler und Theaterintendant, der mit großer Intensität ausgewählte Kapitel aus Biermanns Buch Warte nicht auf bessre Zeiten vorträgt.  ©CORNELIA LÜERS
    JEVER
     – 

    Er mimt den alten Mann, heischt selbstironisch um Mitgefühl als „dicker Greis“, um gleich darauf wie ein reaktionäres Rumpelstilzchen auf der Bühne zu toben, zu sprechen, zu singen. Nein, Wolf Biermann ist nicht leise. Auch – oder erst recht – nicht mit 81 Jahren.


    Der lebenskluge Barde mit dem charakteristischen Bart strotzt vor Energie, schleift seine Wörter, die schärfer sind als Waffen. In seinen Versen gibt es kein Zuschauen, große Brüste und Menschen, die man nicht mag, sondern ein Glotzen, Titten und Arschlöcher. Ab und an blitzt zwischen den derben Zeilen sarkastischer Humor, Witz, ja fast so etwas wie Zärtlichkeit auf. Der kleine Biermann ist noch immer groß.


    Davon konnten sich die etwa 120 Besucher am Montagabend im Lokschuppen überzeugen, die der Einladung der Fresenia-Loge Jever zum Auftakt ihrer neuen Reihe „Persönlichkeiten zu Gast in Jever“ gefolgt waren, um ihn einmal live zu erleben, den einstigen Brecht-Schüler mit dem aufrechten Gang und den Protest-Parolen auf der Zunge.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe.  

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!