Artikel
    Veröffentlicht: 14.08.2019
    OS

    Mobilfunkstandort „Neuenburg Süd“ ist in Betrieb


    Verbindung klappt problemlos
    Über den super Empfang freuen sich von links Rolf Neuhaus, Dr. Thomas Zwemke, Sven Ambrosy und Dirk Ebrecht  ©ANNETTE KELLIN
    Über den super Empfang freuen sich von links Rolf Neuhaus, Dr. Thomas Zwemke, Sven Ambrosy und Dirk Ebrecht  ©ANNETTE KELLIN
    NEUENBURG
     – 

    Von der Durchgangsstraße, der B 437 am Ortsrand von Neuenburg, fällt das imposante Stahlgerüst gar nicht auf. Wer aber jetzt in Zetel und umzu sein Smartphone oder Tablet zur Hand nimmt und versucht, eine Verbindung herzustellen, der wird sich wundern: telefonieren und mobiles Surfen im Internet klappt perfekt – vorausgesetzt, er ist Vodafone-Kunde.


    Am Mittwochvormittag stellten Dr. Thomas Zwemke und Dirk Ebrecht von der Firma Vodafone mit Frieslands Landrat Sven Ambrosy und Rolf Neuhaus, Fachbereichsleiter Planung, Bauen und Gebäudemanagement, den neuen Mobilfunkstandort „Neuenburg Süd“ vor. Damit werde die Telefonie sowie die Datenfunkversorgung in diesem Bereich, der lange als Funkloch galt, deutlich verbessert, so Ebrecht. Rund 230.000 Euro hat das 41 Meter hohe Bauwerk gekostet.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!