Artikel
    Veröffentlicht: 10.10.2018
    CH

    Mühlensaison in Jever endet mit Graupenfest


    Schlachtmühle wird am Sonntag wichtiger Außenstandort des Brüllmarktes
    Der Dreschblock liegt bereit für das Graupenfest. Auf viele Gäste freuen sich v. l. Ulrike de Buhr sowie die freiwilligen Müller Siegfried Wedel, Edzard de Buhr, Siegfried Meyer, Holger Krahe und Bernhard Folkers.     ©CHRISTOPH HINZ
    Der Dreschblock liegt bereit für das Graupenfest. Auf viele Gäste freuen sich v. l. Ulrike de Buhr sowie die freiwilligen Müller Siegfried Wedel, Edzard de Buhr, Siegfried Meyer, Holger Krahe und Bernhard Folkers.   ©CHRISTOPH HINZ
    JEVER
     – 

    Die Schlachtmühle wird am Sonntag, 14. Oktober, wie schon im vergangenen Jahr zum respektablen Nebenschauplatz des Brüllmarktes – obwohl: Eigentlich ist das zweite Graupenfest der freiwilligen Müller auch eine eigenständige Veranstaltung. Sie passt nur thematisch prima zum jeverschen Herbstfest. Vor allem beschließt das Graupenfest die Besuchersaison des Galerieholländers von 1847. Und das Team der Müller wartet mit einem eigenen Programm.


    Den kompletten Artikel lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!