Artikel
    Veröffentlicht: 13.08.2019
    TS

    Neues Gesicht für die Tarbarger Landstraße


    Landkreis Friesland lässt 1,3 Kilometer langen Abschnitt der Kreisstraße 311 erneuern
    Vertreter des Landkreises, des Zeteler Gemeinderates, der bauausführenden Firma Strabag und der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr  bei der Begehung der K311 in Höhe Plaggendamm: Auf 1,3 Kilometern wird die Straßendecke in den kommenden Wochen erneuert.   ©THORSTEN SOLTAU
    Vertreter des Landkreises, des Zeteler Gemeinderates, der bauausführenden Firma Strabag und der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bei der Begehung der K311 in Höhe Plaggendamm: Auf 1,3 Kilometern wird die Straßendecke in den kommenden Wochen erneuert.   ©THORSTEN SOLTAU
    ZETEL/ASTEDERFELD
     – 

    Die Tarbarger Landstraße kurz vor Popken Damm in Richtung Ammerland ist in keinem guten Zustand. Wo der Straßenverlauf von Asphalt auf Klinker wechselt, hat der Zahn der Zeit und der Verkehrsfluss deutliche Spuren hinterlassen: Zwischen den Klinkern wächst Moos und Gras, vereinzelte Asphaltflicken gleichen Unebenheiten und kleinere Löcher aus, die Straßenränder sind abgesackt.


    Seit Montag wird auf dem Teilstück hinter der Einmündung der Kloppenburgstraße auf einer Strecke von rund 1,3 Kilometern mit schweren Maschinen gearbeitet, der Landkreis Friesland lässt hier den Straßenverlauf erneuern. Ende September, so die Planung, soll das Klinkerstraßenbild dann der Vergangenheit angehören.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper.

    Mehr lesen Sie zu dem Thema
    • ... in der gedruckten Ausgabe »Abonnieren Sie jetzt!
    • ... oder im ePaper »Bestellen Sie jetzt!