Artikel
    Veröffentlicht: 07.02.2019
    ANA

    Regionalität und Nachhaltigkeit stehen in Horumersiel im Zentrum


    U?21-Projekt an drei Tagen
    Donnerstag servierten die Nachwuchskräfte von links Vanessa Büsing, Jacqueline Schlothauer und Antje Rinne den Kunden ein Bauernfrühstück.  ©ANNA GRAALFS
    Donnerstag servierten die Nachwuchskräfte von links Vanessa Büsing, Jacqueline Schlothauer und Antje Rinne den Kunden ein Bauernfrühstück.  ©ANNA GRAALFS
    HORUMERSIEL
     – 

    Unternehmen im Gespräch – Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind aktuelle Themen, mit denen sich auch Supermärkte verstärkt auseinandersetzen müssen. Welche Möglichkeiten es gibt und wie man die Themen am besten angeht, das zeigen derzeit die Auszubildenden und jungen Mitarbeiter der Edeka-Scheidemann-Märkte (Jever, Hooksiel, Carolinensiel und Neuharlingersiel). Sie machen unter dem Motto „Packen wir’s an!!! Mit Liebe zur Umwelt“ beim U21-Azubi- und Nachwuchsprojekt der Edeka-Minden-Hannover mit und stellen zentral im Supermarkt in Horumersiel am Andelweg drei Tage lang verschiedene Aktionen auf die Beine.


    Zum Start konnten sich die Besucher am Donnerstag über ein deftiges Bauernfrühstück freuen, zubereitet mit regionalen Produkten.


    Bei einer Kuh aus Holz mit Euter waren die Kunden aufgerufen, sich beim Melken zu versuchen. Am heutigen Freitag bieten die U-21-Mitarbeiter Birnen und Hüdel an, außerdem wird eine Klüterbahn aufgebaut, an der jeder sein Glück versuchen kann.


    Am Samstag wird es dann gemütlich bei einer Teezeit mit Friesenherz-Tee, einem Tee-Unternehmen aus Varel. Dazu werden Neujahrskuchen gereicht. Außerdem wird Zielboßeln angeboten sowie Kartoffeldruck auf Leinenbeuteln. „Bei allen Projekten achten wir auf Nachhaltigkeit und auf die Umwelt“, erklärt Jacqueline Schlothauer. Und dazu werden auch die Kunden aufgefordert. Denn wer nicht im Markt essen möchte, der darf gerne seine eigenen Dosen oder Behälter mitbringen und sich sein Essen abfüllen lassen. Mitbringen können die Kunden auch Kunststoff-Flaschendeckel, die für den guten Zweck gesammelt werden.


    Bei der Gestaltung und der Umsetzung waren die Projektteilnehmer frei, vorgegeben war nur das Motto. Bereits seit Herbst sind die 13 Nachwuchskräfte der Edeka-Scheidemann-Märkte mit der Organisation und der Umsetzung der Aktion befasst. Das Motto hat der Nachwuchs auch optisch aufgegriffen, Strohballen und ländliche Dekoration schmücken den Markt. Der gesamte Erlös der Aktion wird an den Tomtes Hof in Norden gespendet. Darum hoffen die jungen Mitarbeiter auch, dass noch möglichst viele Kunden kommen und das Projekt unterstützen.