Artikel
    Veröffentlicht: 08.02.2019
    JW

    Rote Hände als Zeichen gegen Missbrauch


    Plan und „Haven84“ rufen zu Aktion auf
    Die rote Hand ist das Symbol der Aktion.  ©PLAN
    Die rote Hand ist das Symbol der Aktion.  ©PLAN
    WILHELMSHAVEN
     – 

    In Syrien und im Jemen ist immer noch Krieg – Grund genug, sich mit dem Schicksal von Kindern im Krieg zu befassen. Am Dienstag, 12. Februar, ist „Red Hand Day“, der internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Ein wichtiger Anlass für den kirchlichen Jugendtreff „Haven84“ und die Aktionsgruppe vom Kinderhilfswerk Plan in Wilhelmshaven, deutliche Zeichen gegen den Einsatz von Kindersoldaten zu setzen.


    Bis zum 15. Februar besteht die Möglichkeit, zwischen 10 und 16 Uhr in der Bremer Straße 84 vorbeizukommen und eine rote Hand auf ein Blatt Papier zu setzen. Jeder bekommt hierfür einen Papierbogen, auf dem der Vorname und ein Statement dazu geschrieben werden soll, warum es nicht richtig ist, Kinder als Soldaten in den Krieg zu schicken.


    Alle Wilhelmshavener, Schulen und Organisationen können dies auch in eigener Regie machen und ihre „Rote Hand“ bis zum 29. Mai im „Haven84“ einzeln oder gesammelt abgeben. Dies ist jeweils von Montag bis Donnerstag zwischen 12 und 16 Uhr im Jugendtreff möglich.


    Den internationalen „Red Hand Day“ gibt es seit dem 12. Februar 2002.


    Den Autor erreichen Sie unter haven84@mail.de