Artikel
    Veröffentlicht: 15.04.2018
    JW

    Studenten klären über Gefahren auf und stellen viele Verstöße fest


    Augenmerk liegt auf Gurt und Handy
    Polizeikommissar-Anwärterin Kristin Schubert kontrollierte eine Verkehrsteilnehmerin und stellte fest, dass alles in Ordnung ist.    ©POLIZEI
    Polizeikommissar-Anwärterin Kristin Schubert kontrollierte eine Verkehrsteilnehmerin und stellte fest, dass alles in Ordnung ist.   ©POLIZEI
    WILHELMSHAVEN
     – 

    Der erste gemeinsame Praxistag von Polizeikommissar-Anwärtern im Bachelor-Studiengang fand unter freiem Himmel in Wilhelmshaven statt. An mehreren Stellen im Stadtgebiet waren Gruppen von vier bis sechs Polizeibeamten in Warnwesten bei Kontrollen in Aktion. Den Studenten standen erfahrene Anleiter von den Dienststellen der Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland zur Seite. Dabei richteten sie ihr Augenmerk verstärkt auf die Einhaltung der Gurtpflicht, der Beachtung des Handy-Verbotes oder die Ladungssicherung.


    „Wir haben im Laufe des Tages 34 Verstöße festgestellt“, berichtet Kreye. In acht Fällen seien Verfahren, zum Beispiel wegen der verbotenen Handy-Nutzung, eingeleitet worden.


    Den kompletten Bericht lesen Sie am Montag, 16. April, in der gedruckten Ausgabe.