Artikel
    Veröffentlicht: 16.05.2018
    OTS

    Wilhelmshaven: Zwei Minderjährige sollen Auto geklaut und Unfall verursacht haben


    Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren dringend tatverdächtig
    Auch diese beiden Fahrräder sollen die Mädchen laut Polizei entwendet haben.  ©POLIZEI
    Auch diese beiden Fahrräder sollen die Mädchen laut Polizei entwendet haben.  ©POLIZEI
    WILHELMSHAVEN
     – 

    Zwei minderjährige Mädchen sollen in Wilhelmshaven zwei Fahrräder sowie ein Auto geklaut haben, das vermutet die Polizei. Gegen 20.45 Uhr habe sich am Montag eine Zeugin bei den Beamten gemeldet, die einen Unfall im Altengrodener Weg beobachtet habe. Sie gab an, dass eine Autofahrerin drei geparkte Fahrzeuge angefahren sowie eine Hecke beschädigt habe und anschließend in Richtung Wiesenhof weggefahren sei. Die Schadenshöhe könne derzeit nicht beziffert werden.


    Während der Unfallaufnahme kontaktierten die Beamten den Halter des Unfall-Fahrzeuges, der angab sich in der Kirchreihe in einer Sporthalle aufzuhalten. Bisweilen habe er den Diebstahl seines Autos nicht bemerkt, vermutlich sei ihm der Schlüssel in der Umkleide entwendet worden. Bei ihrer Fahndung hielten die Beamten in den Nachtstunden das entwendete Auto in der Bismarckstraße an, in dem zwei Mädchen im Altern von 13 und 14 Jahren saßen. Beide stünden im dringenden Tatverdacht, das Auto geklaut und mit ihm einen Unfall gebaut zu haben sowie anschließend geflüchtet zu sein.


    Zudem stellten die Beamten an der Sporthalle zwei Damenräder fest, die nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei von den Mädchen genutzt wurden, bislang aber keinem Eigentümer zugeordnet werden konnten. Bei den Rädern handelt es sich um ein schwarzes des Herstellers Alurex mit sieben Gängen und ein silbernes des Herstellers Fischer mit zehn Gängen. Die Räder haben eine Nabenschaltung, die Reifengröße 28 sowie einen Korb. Mögliche Eigentümer werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 04421 / 94-0 in Verbindung zu setzen.


    Die Mädchen seien nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen worden.